Dienstag, 26. September 2017

Sturmfest

Es ist Zeit, dass er geht...
Das findet Stephan Weil stark?

Kann das Niedersachsenlied die SPD noch retten - oder ist sie nicht mehr zu retten? Letzteres dürfte stimmen. Oder glaubt Stephan Weil tatsächlich, dass die Schergen von Bernd Althusmann bis zum 15. Oktober noch fallen? Wird die CDU wirklich versinken?

Wenn sich Weil für "sturmfest und stark" hält, dann ist das seine Sache. Hoffentlich bald seine private. Wer Assoziationen mit Schlachten und Blut weckt, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen. 

Dieser Ministerpräsident hätte vor Jahren Altin Lala zuhören sollen. Als der vor einem Heimspiel von Hannover 96 das Niedersachsenlied gehört hat, vertrat er die Auffassung, dass ein solcher Text in einem Fußballstadion nicht zu suchen hätte. Aber im SPD-Wahlkampf? Sind die AfD-Plakate nicht schon blöd genug? Oder Altin Lala zu klug?

Wer beweisen will, dass er sturmfest ist, braucht Sturm. Deshalb sollte Stephan Weil so schnell wie möglich an die Nordsee ziehen. Ostfriesennerz steht ihm vielleicht. 

Keine Kommentare: